Strier Reisen

Radeln auf der Schlossparkrunde im Allgäu

01.09.2019 - 08.09.2019 (8 Tage)

DeutschlandAktiv und Radreisen *, Aktiv und Radreisen *

Frühbucher (bis 01.07.)
ab 1133,- € 1189 ,- € /pro Person im DZ

Leistungen

  • Fahrt im komfortablen Reisebus
  • Fahrradtransport im Spezialanhänger
  • Begleitung durch einen ortskundigen Radwanderführer
  • 7 x Übernachtung/Frühstück in Bad Wörishofen und Schwangau
  • 7 x Abendessen im Hotel
  • Stadtführung in Füssen und Kaufbeuren
  • Eintritt im Flößermuseum
  • Brauereiführung
  • Kosten für Radunterstellung
  • Kirchenführung Unterrammingen
  • Kurtaxe
  • Storno-Schutz

Reisetermine

01.09.-08.09.2019
Dauer: 8 Tage
Frühbucher (bis 01.07.)
1.133,00 EUR
Regulär
1.189,00 EUR
EZ-Zuschlag
196,00 EUR
Das Allgäu ist eine wunderbare Landschaft mit sanften Hügeln, geheimnisvollen Tälern, Mooren und Seen bewacht von schroffen Alpengipfeln. Es war ein König, der von der Vielfalt und Schönheit so verzaubert war, dass er hier sein Märchenschloss baute. Auf dessen Spuren radeln wir durch eine Traumkulisse mit imposanten Berggipfeln, zauberhaften und historischen Städten, verträumten Dörfern und Weilern entlang kraftvoller Flüsse und sprudelnden Bächen. Das erhabene Gefühl des Besonderen ist hier in jedem Teil des Schlossparks spürbar und greifbar. Dabei sind hin und wieder auch Hügel zu bewältigen. Die anschließenden schönen Aussichten entschädigen jede Anstrengung und bieten Radgenuss pur. Gute Kondition vorausgesetzt, ist die Rundtour für jedermann problemlos zu schaffen. Übrigens ist unsere Schlossparkrunde einer der wenigen Radstrecken in Deutschland, welche vom ADFC mit fünf Sternen bewertet wurde.

Reiseverlauf

1. Tag | Anreise nach Bad Wörishofen
Frühmorgens starten wir in den Süden Deutschlands nach Wörishofen, wo wir zentrumsnah untergebracht sind. Der Ort befindet sich an den Glückswegen des Allgäus und ist die Heimat des Wasserdoktors Sebastian Kneipp. Ein historischer Spaziergang "Auf Kneipps Spuren" bringt uns am Abend dessen unerschütterlichen Glauben an die Heilkräfte der Natur und des Wassers näher.
2. Tag | Rundtour Wörishofen (ca. 41 km)
Heute geht es zunächst durch die reizende City von Wörishofen und wir gelangen entlang des Wörthbaches nach Unterrammingen. Bevor wir entlang der Wertach auf idyllischen Waldwegen stromaufwärts radeln, ist der Abstecher in die historische Altstadt Türkheims ein Muss. Sehenswert sind hier Schloss und Schlossgarten sowie das Ludwigs-Tor. Am Irsingener See und Frankenhofener See entlang erreichen wir über Stockheim und Schlingen auf ruhigen Wegen Bad Wörishofen.
3. Tag | Wörishofen - Aitrang (ca. 32 km)
Nach einem reichhaltigen Frühstück und einer Stippvisite im wunderschönen Kurpark, geht es durch kleinere Bauerndörfer, auf meist asphaltierten Wegen, mit teils leichten Steigungen nach Aitrang. Dort werden die Räder untergestellt und mit dem Bus geht es zurück zum Hotel.
4. Tag | Aitrang - Nesselwang (ca. 35 km)
Wir verlassen Aitrang und kommen über kaum befahrene Nebenstraßen nach Reinhardsried. Auf dem weiteren Weg haben wir das klassische Alpenpanorama im Blickfeld. Ein mächtiges, rotes Schloss und sprudelnde Bäche begleiten uns, bevor wir hoch über der Wertachschlucht den Luftkur- und Wallfahrtsort Maria Rein erreichen. Nach überqueren der uralten Dohlebrücke erreichen wir am frühen Nachmittag Nesselwang. Hier erleben und erfahren wir die Geschichte einer kleinen Hausbrauerei. Anschließend Busfahrt zum Hotel nach Schwangau.
5. Tag | Nesselwang bis Schwangau(ca. 22 km)
Heute starten wir vom lebendigen Dorf Nesselwang eine Etappe, die mit zahlreichen Hügeln gespickt ist. Sie verfügt über Logenplätze allererster Güte, die zum Verweilen und Verschnaufen einladen. In Pfronten prägen landestypische Bauernhöfe das Ortsbild und begeistern mit ihrem besonderen Charme. Traumhafte Perspektiven begleiten uns auf dem Radweg entlang des malerisch gelegenen Weißensees. In Füssen angekommen lernen wir die Stadt am Lech bei einer Stadtführung auf Schusters Rappen kennen. Anschließend radeln wir weiter zum Hotel in Schwangau und die Räder werden untergestellt.
6. Tag | Schwangau nach Lechbruck (ca. 40 km)
Mit dem Blick zurück auf das Hohe Schloss Füssen geht es durch den zauberhaften Schlosspark. Wir erhaschen traumhafte Blicke auf die beiden Königsschlösser Ludwig des II, Hohenschwangau und Neuschwanstein. Ein weiterer Höhepunkt ist der Besuch des Weltkulturerbes Wieskirche. Über Steingaden mit seiner römischen Basilika und dem gotischen Kreuzgang erradeln wir uns ein beeindruckendes Alpenpanorama. Am Tagesziel Lechbruck erreichen wir den wichtigen Grenzfluss Lech. Bevor uns der Bus zum Hotel bringt, erfahren wir im Flößermuseum Geschichte(n) des Flößer-Alltags.
7. Tag | Lechbruck bis Kaufbeuren
(ca. 53 km) Der letzte Radeltag folgt den Spuren alter Dampfrösser. Bei Stötten am Auerberg erklimmen wir eine Anhöhe und haben einen wundervollen Blick auf das Tal der Geltnach. Auf kaum befahrenen Nebenstraßen radeln wir nach Rettenbach und erreichen über Frankau den Weiler Kottenhill. Bergab geht es nach Ingenried und auf der ehemaligen Bahntrasse des „Sachsenrieder Bähnle“ bis nahe Kaufbeuren.
8. Tag | Heimreise
Eine unvergessliche Reise endet heute. Die vielfältigen Eindrücke und Erfahrungen auf dieser Reise begleiten uns auf dem Weg in die westfälische Heimat.

Allgemeines


Genaue Informationen zu Haltestellen, gratis Parken u.v.m. finden Sie auf der Seite Abfahrtstellen.