Strier Reisen

Grenzlandradeln

Die flachen Seiten des Erzgebirges mit Rad, Schiff und Zug entdecken

05.08.2019 - 10.08.2019 (6 Tage)

DeutschlandAktiv und Radreisen *, Aktiv und Radreisen *

Frühbucher (bis 05.06.)
ab 708,- € 744 ,- € /pro Person im DZ

Standorthotel

Leistungen

  • Fahrt im komfortablen Reisebus
  • Fahrradtransport im Spezialanhänger
  • Begleitung durch einen ortskundigen Radwanderführer
  • 5x Übernachtung mit Frühstücksbuffet in einem vier Sterne Hotel
  • 1x Begrüßungstrunk
  • 2x Halbpension
  • 1x kalt-warmes erzgebirgisches Spezialitätenbuffet
  • 1x kalt-warmes Buffet
  • 1x Grillbuffet
  • Stadtführung in Schwarzenberg
  • Eintritt Preßnitztalmuseum + Schloss Wolkenstein
  • Führung Schaubergwerk
  • Eintritt Schauanlage "Kleines Erzgebirge" + Aussichtspunkt "Spiegelwaldturm"
  • Führung und Verkostung Likörfabrik Lautergold
  • Fahrt mit der Fichtelbergbahn
  • Mittagessen in Oberwiesenthal
  • Eintritt Burg Voigtsberg/Teppichmuseum + Spitzenmuseum Plauen
  • Schiffrundfahrt Talsperre Pöhl
  • Storno-Schutz

Reisetermine

05.08.-10.08.2019
Dauer: 6 Tage
Frühbucher (bis 05.06.)
708,00 EUR
Regulär
744,00 EUR
EZ-Zuschlag
60,00 EUR
Erkunden Sie die Erlebnisheimat Erzgebirge mit dem Fahrrad. Wer glaubt im Erzgebirge ist Radfahren zu anstrengend, hat die steigungsarmen Radrouten auf zum Teil stillgelegten Bahntrassen noch nicht per Drahtesel erkundet. Das Mittelgebirge präsentiert auch heute noch die Geschichte des Bergbaus, das gelebte Handwerk und lockt mit der Kraft der Dampfeisenbahnen. Sie radeln in Mitten der Natur im Grenzbereich zwischen Deutschland und Tschechien und denken Sie daran, wo es mal bergauf geht, da ist die erholsame Fahrt bergab nicht weit.

Reiseverlauf

1. Tag | Anreise nach Schwarzenberg
Anreise und Begrüßung im Hotel in Schwarzenberg am Nachmittag. Lernen Sie bei einer Stadtführung die denkmalgeschützte Altstadt von Schwarzenberg, der Perle des Erzgebirges, kennen. Kirche und Schloss bilden die beiden Wahrzeichen der Stadt. Die St.-Georgen-Kirche, 1690 im Stil des Barock erbaut, fasziniert durch die schöne Inneneinrichtung, das schmiedeeiserne Altargitter und die freitragende Decke. Ein weiteres Highlight ist das Glockenspiel, dessen Glocken aus echtem Meißner Porzellan mehrmals täglich erklingen. Vor dem gemeinsamen Abendessen wird ein Begrüßungstrunk im Hotel gereicht.
2. Tag | Preßnitztalradweg - Mit der Eisenbahn um die Wette (ca. 23 km)
Der Bus bringt Sie zunächst nach Jöhstadt. Von hier aus führt der Preßnitztalradweg teils auf Waldwegen, teils auf dem Bahnkörper der ehemaligen Schmalspurbahn durch eines der schönsten Flusstäler des Erzgebirges bis nach Wolkenstein. Dort schließt er an den Zschopautalradweg an. In Niederschmiedeberg befindet sich unmittelbar am Radweg das Preßnitztalmuseum mit einer Ausstellung zur wirtschaftlichen, kulturhistorischen Geschichte der Preßnitztalregion. Weiter windet sich der Radweg entlang des Tals bis nach Wolkenstein, für Sie mit einem Abstecher auf das Schloss samt Museum. Der Bus bringt Sie zurück zum Hotel.
3. Tag | Oswaldtal & Balkon des Erzgebirges (ca. 35 km)
Start ab Hotel in Richtung Ortsteil Wildenau, der Weg führt über den Mühlberg. Anschließend wechseln Sie ins landschaftlich wunderschöne Oswaldtal und erreichen das älteste Schaubergwerk des Erzgebirges in Waschleithe. Danach führt die Radtour über eine schöne Strecke mit Bergnatur und begeistert durch die Schauanlage „Kleines Erzgebirge“. Noch einmal bergan erreichen Sie den höchsten Punkt der Tour mit dem 727 m hohen Spiegelwald. Gestärkt und entspannt radeln Sie von hier nur noch talwärts über Bernsbach bis ins Zentrum des beschaulichen Ortes Lauter. Hier erwartet Sie ein „Museum alter Laborantenkunst“ mit Möglichkeit zum Verkosten der berühmten erzgebirgischen Kräuterliköre. An der Uferseite des Schwarzwassers geht es nun zurück bis zum Ausgangs- und Zielpunkt dieser Tour.
4. Tag | „Grenzenlos“ - Genießertour in 2 Ländern auf dem Erzgebirgskamm (ca. 30 km)
Nach dem Frühstück bringt Sie der Bus nach Cranzahl. Hier steigen Sie um in die Fichtelbergbahn, die seit nunmehr über 110 Jahren verkehrende Schmalspurbahn Cranzahl - Kurort Oberwiesenthal. Ab Grenzübergang Oberwiesenthal geht es dann per Rad und Fahrtwind bergab in das kleine Städtchen Bozi Dar (Gottesgab) auf tschechischer Seite. Über den fast ebenen Christkindlweg geht es durch bezaubernde Moorlandschaften zur St.-Nepomuk-Kapelle ins ehemalige „Böhmisch Halbmeil“. Nach einer kleinen Rast geht es durch Wälder vorbei an plätschernden Bächen wieder zurück nach Bozí Dar und Oberwiesenthal. Der Bus bringt Sie anschließend zurück zum Hotel.
5. Tag | Auf dem Elsterradweg zwischen den beiden „Vogtländischen Meeren“ (ca. 39 km)
Am Morgen nach dem Frühstück bringt Sie der Bus in das vogtländische Oelsnitz. Bevor Sie sich auf den Sattel schwingen, besuchen Sie die Burg Voigtsberg. Auf dem Elsterradweg treten Sie nun kräftig in die Pedale. Zunächst fahren Sie an der Talsperre Pirk entlang. Am Ufer der Weißen Elster geht es bis in die Spitzenstadt Plauen. Sie machen Halt im einzigartigen Spitzenmuseum. Anschließend geht es weiter auf den Rädern immer am Fluss entlang bis nach Röttis. Nun wird den Drahteseln vorzeitig den Feierabend gegönnt und Sie können den Nachmittag „auf See“ bei einer etwa einstündigen Schiffsrundfahrt ausklingen lassen. Der Bus bringt Sie zurück zum Hotel.
6. Tag | Heimreise
Nach dem Frühstücksbuffet heißt es leider Abschied nehmen. Mit vielen neuen Eindrücken im Gepäck treten Sie die Heimreise mit dem Bus an.

Allgemeines


Genaue Informationen zu Haltestellen, gratis Parken u.v.m. finden Sie auf der Seite Abfahrtstellen.