Strier Reisen

Radtour im Tal der jungen Donau

von der Quelle in Donaueschingen bis Ulm

25.08.2019 - 31.08.2019 (7 Tage)

DeutschlandAktiv und Radreisen *, Aktiv und Radreisen *

Frühbucher (bis 25.06.)
ab 966,- € 1014 ,- € /pro Person im DZ

Leistungen

  • Fahrt im komfortablen Reisebus
  • Fahrradtransport im Spezialanhänger
  • Begleitung durch einen ortskundigen Radwanderführer
  • 6x Übernachtung/Frühstücksbuffet
  • 6x Abendessen
  • Stadtführung Donaueschingen, Ehingen und Ulm
  • Kosten für Radunterstellung
  • Storno-Schutz

Reisetermine

25.08.-31.08.2019
Dauer: 7 Tage
Frühbucher (bis 25.06.)
966,00 EUR
Regulär
1.014,00 EUR
EZ-Zuschlag
158,00 EUR
Die Donau gehört mit über 2800 km Länge zu den größten Flüssen Europas. Als einziger europäischer Fluss fließt die Donau in West-Ostrichtung und durchkreuzt dabei mehrere Länder. Mit ihrer Vielzahl an altehrwürdigen Städten, interessanten und faszinierenden Sehenswürdigkeiten und Wahrzeichen inspiriert, verzaubert und bietet sie so viele Anreize, dass man immer weiterfahren möchte, um nichts zu versäumen. Beeindruckende Flusslandschaften wechseln sich mit historischen, vornehmlich barocken Burgen, Schlössern und Klöstern ab und laden zur Besichtigung und zum Staunen ein. Ohne große Steigungen berührt dieser einzigartige Radweg viele landschaftlich beeindruckende Regionen.

Reiseverlauf

1. Tag | Anreise
Anreise nach Tuttlingen im oberen Donautal. Hier werden wir drei Nächte im Hotel Stadt Tuttlingen logieren.
2. Tag | Donaueschingen - Tuttlingen (ca. 36 km)
Nach einem stärkenden Frühstück geht es mit dem Bus nach Donaueschingen. Hier beginnen wir mit einer Stadtführung und der Besichtigung des Quellbrunnens im gepflegten Garten des Fürstlich Fürstenbergischen Schlosses. Anschließend starten wir unsere erlebnisreiche Radtour entlang des schon kräftigen Flusslaufs durch das Tal der jungen Donau bis zur Donauversickerung beim Luftkurort Möhringen. An gut 200 Tagen im Jahr versickert der wasserreiche Fluss in den Spalten der Weißjuraschicht, um nach 12 km aus dem Aachtopf wieder hervorzuquellen. Vorbei an Möhringen erreichen wir Tuttlingen. Die evangelische Stadtkirche, das klassizistische Rathaus oder die Vielzahl der Skulpturen in der Innenstadt sind einen Besuch wert.
3. Tag | Tuttlingen - Sigmaringen (ca. 52 km)
Durch die weit ausladende Talschleife radeln wir nach Fridingen. Die Donau durchbricht hier die Felsen der Schwäbischen Alb. Gesäumt wird das Ufer von zahlreichen, an den Hängen gelegenen Schlössern, Burgen und Ruinen. An romantischen Mühlen und malerischen Talwinkeln vorbei, windet sich der Radweg entlang der Donau. Burg Wildenstein thront rechts oberhalb und wenig später erblicken wir die Werenwag, die Burg bedeutender Minnesänger des Mittelalters. Über Hausen im Tal gelangen wir nach Sigmaringen. Busrückfahrt zum Hotel.
4. Tag | Sigmaringen - Riedlingen (ca. 36 km)
Wir starten heute in Sigmaringen. Bis ans Wasser reichen die Mischwälder und Wiesen auf der Fahrt durch die weitflächigen Riede des Donautals. Scheer war einst keltischer und römischer Siedlungsort. Über Mengen, eine der fünf Habsburgischen Städte erreichen wir Hundersingen mit seinem Heuneburgmuseum, dessen Ausstellung Zeugnisse frühester keltischer Besiedlung birgt. Der Bus bringt uns nach Ehingen zu unserem Hotel für die nächsten 3 Nächte. Während einer Stadtführung lernen wir die Bierkulturstadt Ehingen, die mit seinen 4 historischen Brauereien bekannt geworden ist, näher kennen.
5. Tag | Riedlingen - Ehingen (ca. 40 km)
Zunächst geht es mit dem Bus nach Riedlingen. Die Stadt war im Mittelalter im Besitz der Habsburger. Wir radeln heute an einem Teil der berühmten Oberschwäbischen Barockstraße entlang. Diese zieht sich wie ein Band durch Oberschwaben und weist dem Kulturreisenden den Weg zu zahlreichen kulturhistorischen Schätzen. Die ehemalige Abteikirche des Klosters Zwiefalten wird als eine der schönsten Kirchen in der Region bezeichnet. Eine kleine Anstrengung erfordert die Steigung vor Munderkingen, doch unser Ziel Ehingen ist nicht mehr weit entfernt.
6. Tag | Ehingen - Ulm (ca. 34 km)
Heute geht es auf dem Radweg an der Donau entlang. Er führt uns durch die beiden Orte Oberdischingen und Erbach, dessen Stadtbild an die Vergangenheit als Adelssitz im Hochmittelalter erinnert. Unser heutiges Ziel ist Ulm, die Grenzstadt zu Bayern. Hier angekommen, lernen wir die Stadt bei einer Stadtführung und der Besichtigung des Münsters kennen. Busrückfahrt nach Ehingen zum Hotel.
7. Tag | Heimreise
Nach einem letzten Frühstück treten wir mit vielen neuen Eindrücken die Heimreise an.

Allgemeines

Abfahrt: leicht-mittel in Ibbenbüren


Genaue Informationen zu Haltestellen, gratis Parken u.v.m. finden Sie auf der Seite Abfahrtstellen.