Strier Reisen

Kocher-Jagst-Radweg

Radvergnügen entlang der Zwillingsflüsse in Baden-Württemberg

14.08.2021 - 20.08.2021 (7 Tage)

DeutschlandAktiv und Radreisen *, Aktiv und Radreisen *

pro Person ab
EUR 979

Standorthotel

Leistungen

  • Fahrt im komfortablen Reisebus
  • Transport der eigenen Räder im Spezialanhänger
  • Begleitung durch einen orts­­kundigen Radwanderführer
  • 6x Übernachtung/Frühstück
  • 6x Abendessen im Hotel
  • täglich eine Flasche Wasser zum Mitnehmen
  • Kosten für Radunterstellung

Reisetermine

14.08.-20.08.2021
Dauer: 7 Tage
Regulär
979,00 EUR
EZ-Zuschlag
108,00 EUR
Den Kocher-Jagst-Radweg zeichnet eine einmalige Landschaft aus. Wir radeln vorbei an Bergen und Schlössern, an Weinbergen entlang, durch Wiesen, Wälder und abwechslungsreiche Täler. Nur wenige Kilometer voneinander entfernt entspringen der Kocher und der Jagst dicht beieinander in der Nähe von Aalen im Ostalbkreis und münden fast nebeneinander bei Bad Friedrichshall in den Neckar. Der Radweg führt durch Hohenlohe, das Land der Burgen und Schlösser, und das Heilbronner Land. Hübsche Dörfer und historische Altstädte laden zum Verweilen ein, und überall empfängt uns herzliche Gastfreundschaft.

Reiseverlauf

1.Tag | Anreise nach Schwäbisch Hall
Während unserer Radeltour wohnen wir in einem Ortsteil von Schwäbisch Hall, Gottwollshausen. Die historische Altstadt mit einem der schönsten Marktplätze Deutschlands lädt zum Verweilen ein. Vom Kocher durchflossen, bietet die alte, von den Staufern gegründete Salzsiederstadt mit der teilweise erhaltenen Stadtmauer, zahlreichen Türmen, überdachten Holzbrücken sowie nahezu unverändert mittelalterlichen Gassen ein eindrucksvolles Stadtbild.
2. Tag | Das Hohenloher Kochertal (ca. 44 km)
Die landschaftlich kontrastreiche Tour folgt dem Kocher von Schwäbisch Hall über Künzelsau nach Forchtenberg. Eindrucksvoll ist der Gegensatz zwischen dem weiten Bauernland Hohenlohes und dem tief eingeschnittenen, windungsreichen Kochertal. Dennoch ist die Strecke bequem befahrbar, da der Radweg nur geringe Steigungen aufweist und in der Flussaue bleibt. In Frochtenberg, der Geburtsstadt von Hans und Sophie Scholl machen wir einen Stadtrundgang. Der Bus bringt uns zurück nach Gottwollshausen zum Hotel.
3. Tag | Das Heilbronner Land (ca. 44 km)
Von Forchtenberg über Neuenstadt führt diese Etappe zur Mündung des Kochers in den Neckar bei Bad Friedrichshall. Rebhänge und pure Natur wechseln sich ab mit Burgen und Schlössern. Die Tour weist nur wenige, geringe Steigungen auf. Ab Bad Friedrichhall geht es dann an den Jagst. Nachmittags Stadtrundgang in Schwäbisch Hall durch die wunderschöne Altstadt.
4. Tag | Das Ritterliche Jagsttal (ca. 41 km)
Die heutige Radtour von Untergriesheim führt weiter ins Jagsttal über Möckmühl, Jagsthausen bis Kloster Schöntal. Spuren von Götz von Berlichingen, dem Ritter mit der eisernen Faust, folgen auf Schritt und Tritt. Herrliche Ausblicke eröffnen sich hinter den verschiedenen Flussbiegungen. Die Tour ist gut zu bewältigen, da der Radweg fast immer auf Flussniveau bleibt. Besichtigung der Klosteranlage „Kloster Schöntal“.
5. Tag | Das Hohenloher Jagsttal (ca. 47 km)
Von Kloster Schöntal und Dörzbach führt diese Tour vorbei an der Hohenloher Residenzstädt Langenburg nach Bächlingen. Ausgehend vom besonders romantischen Teil des tief eingeschnittenen Jagsttals erhebt sich die Strecke auf die Weite der Hohenloher Ebene, deshalb sind ab Langenburg einige kurze, mittlere Steigungen zu bewältigen.
6. Tag | Abschlusstour (ca. 42 km)
Die letzte Tour des Kocher-Jagst-Radwegs führt ab Bächlingen, hier ein etwas längerer mittlerer Anstieg, bis nach Leofels. Von dort weiter in Richtung Kirchberg an der Jagst, über Crailsheim bis nach Stimpfach. Das Tal weitet sich zu den sanfteren Formen des Keuperberglandes. Der Bus bringt uns zurück zum Hotel und wir genießen ein letztes Mal das gemeinsame Abendessen.
7. Tag | Rückreise
Nach einer erlebnisreichen Radelwoche verlassen wir nach dem Frühstück das Hohenloher Land und fahren mit dem Bus zurück in die Heimat.
>> Routenänderungen im Reiseverlauf vorbehalten.

Allgemeines

Hinweis: Ihr Reiseleiter und Radwanderführer: Günter Langener

mittel, Ideal für E-Bikes


Genaue Informationen zu Haltestellen, gratis Parken u.v.m. finden Sie auf der Seite Abfahrtstellen.